Falk Dübbert ...

80% Plansollerfüllung

| Kommentare geschlossen

Das Knie hat einiges durcheinanderworfen, aber ich bin, mit Ausnahme meines Sportprojekts, halbwegs wieder in der Spur.

Das Knie ist immer noch ordentlich dick und schmerzhaft, aber die Beweglichkeit ist deutlich besser, so dass ich voraussichtlich ab Donnerstag wieder voll trainieren kann. Fürs Schwimmen brauche ich noch Folienpflaster und bis Juli sollte das Knie aber schon zu sein, denn die Alster hat immer wieder ein Problem mit der Keimzahl bzw. ich mit ihr.

Juni

Käufe: Suzukiteile

Am Suzuki ist einiges zu tun. Breite und Höhe sollen noch mal je 3cm zulegen und das Ganze hinterher noch das Signet der Rennleitung bekommen. Elektrisch kommen Sitzheizung, Konsole mit Schaltern für die Diffsperren, Zentralverriegelung, neue Alarmanlage mit Lagesensor, FlexiFuel-Gerät, und ein neuer kleinerer Subwoofer dazu. Die Hauptarbeit, das Konfektionieren des Kabelbaums, ist schon lange erledigt. Ich plane zwei Wochenenden für den Einbau ein.
Außerdem erhält der Amateurfunk wieder Einzug, wobei ich nicht vollends sicher bin, ob ich das Kenwood TK-760, das Motorola MC MICRO oder das Yaesu FTM-10 einbaue. Als Antenne werde ich erstmal eine Duoband-Antenne mit Algon-Sockel montieren.
Ich kann wieder trainieren, allerdings sind durch das Knie die Ziele wieder auf “Ankommen vor dem Besenwagen” zurückgefallen. Größere Ziele (3 Stunden 33 Minuten 33 Sekunden) habe ich auf den Maschsee-Triathlon verlegt. Ich treibe im Juni 2 Stunden Sport am Tag und trainiere zur Zeit “einbeinig” Radzufahren und Knie-schonend zu laufen. Irgendwo um den 15. bis 20. hoffe ich mit der Zeitfahrmaschine fahren zu können, die mit ihren 185er Kurbeln und der 59/12-Übersetzung alles andere als Knie-schonend ist.

Juli

Käufe: Speedhelm
Hier ist alles auf den Hamburg-Triathlon fokussiert und zwar auf das Schwimmen. Solange sich meine Sauerstoff-Schuld in Grenzen hält, kann ich den Rest einfach mit Willenskraft bestehen.
Der Rest interessiert mich nur peripher. Im Anschluss gönne ich mir eine halbe Woche Sport-Pause.

August

Und gleich geht es mit Training weiter: Tempohärte und Technik für den September.

September

Käufe: erste Rennrad-Teile

Maschsee-Triathlon – Ziel: ankommen.
Zeit für ein Ganzjahres-Rennrad: Alu-Rahmen, Kompakttretlager, 18-Gang-Schaltung (Shimano Ultegra), Kraftmessung, Navi, Anbauteile Syntace und tune.

Kommentare geschlossen

    Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.