Falk Dübbert ...

Die letzten paar Gramm und der “Pharmabonus”

| Keine Kommentare

IMG_8617

Das ist mein Frühstück. L-Carnitin um die Fettverbrennung des vorangegangenen Trainings zu unterstützen und den Mangel an rotem Fleisch zu kompensieren. BCAA um den mittlerweile deutlichen Muskelverlust zu dämpfen, Gingko-Extrakt, das mich so schlau macht, eine Tablette Spurenelemente A bis Z und noch mal 1000E Vitamin D3.

Es sind noch wenige Tage, bis ich einen Ramp Up beim Kraftsport vornehmen kann und dann mit geringerem Tempo weiter abnehmen möchte. Der Bauch ist schon fast nicht mehr störend.

Jetzt geht es darum, wieder zur vollen Leistungsfähigkeit wie “früher” auf Zucker zu finden und dem Körper wieder Definition zu verpassen, sicher wird das nicht von einem “Klumpen Lehm” bis “wie aus Stein gemeißelt” in sechs Wochen klappen, wie es in Fight Club angedeutet wird.

Beim Essen gilt für mich in Zukunft der Lindner-Ansatz, also lieber nicht essen als falsch essen und wenn ich esse, treibe ich auch Sport oder erreiche die 16.000 Schritte am Tag mit dem Schrittzähler. Eine Fertigpizza eines Bielefelder Herstellers hat 960kcal, wofür dann fast 20.000 Schritte zu laufen wären. Ich habe keine Ahnung, wie ich das früher runterbekommen habe.  Wenn man die Kalorien wirklich mal zählt, bekommen sie eine andere Bedeutung.

Keine Kommentare

    Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.