Falk Dübbert ...

Das neue Mountainbike.

| Keine Kommentare

So langsam, wo die Phantomschmerzen etwas abklingen, kann ich mich an den Neubau der Räder machen. Grundsätzlich soll der Nachfolger dem Vorgänger technisch überlegen sein. Beim MTB wird sich dieses hauptsächlich im Federweg abbilden.

Das geklaute Poison Arsene AM hatte zwar ein AM im Namen, aber in Realität nur wenige All Mountain Eigenschaften. Die Geometrie war eher die eines Tourers und der kurze Dämpfer in seinen Möglichkeiten sehr eingeschränkt. Viele Teile an dem Rad ergaben sich aus den vorhandenen Teilen und vieles würde ich nicht noch mal so aufbauen. So war die Wahl des Rahmens im Grunde ein Ergebnis von dem Wunsch, Gabel, Dämpfer und Sattelstütze weiterverwenden zu können.

Beim neuen Rad habe ich das "Glück" außer einer SRAM X9-Schaltung (3x9) und einer Kurbelgarnitur keine Teile zu haben und so sehr frei gestalten kann. Ich bleibe auch vorerst bei 3x9, denn ich will mich nicht auch noch beim Schalten komplett umstellen müssen und den Kostenrahmen überschaubar halten. Hier im Norden ist die Auslegung eher "bequemer Tourer mit Schluckvermögen" als All MOUNTAIN, schließlich mangelt es doch am "Mountain". Das neue Rad ist aber mehr AM als das alte es war.

Der Federweg steigert sich von 100mm-120mm/100mm auf 140mm und 130mm. Der neue Rahmen wird durch die größeren Profile und größeren Durchmesser wesentlich steifer sein und hinten auch die 203er Bremse verdauen können. Auch von den Farben her soll das Rad viel auffälliger sein als alles zuvor. Der lange Hinterbau wird doch die noch höhere Gabel weniger kritisch sein.

 

Rahmen: Focus Thunder 130, braun/weiß, in L
Gabel: Manitou Marvel Minute QR (20mm Steckachse)
Dämpfer: Manitou McLeod Pro 200mm/56mm
Schaltung: SRAM X9 (Kurbeln: Shimano XTR)
Bremsen: Hayes Prime Expert
Räder: DT Swiss 350 Naben, DT Swiss E 530 Felge, selbstaufgebaut

 

[Update 20.9.2015]

Ja. Das Focus Thunder ist kein 29er. Ich sehe bei meinem Gewicht und der Anforderung “All Mountain” kein 29er. Die Speichen sind zu lang und zu weit auseinander.
Der Hebel an der Bremsscheibe zu groß, als dass der Rahmen das Moment wegstecken könnte. Für mich sind 75% der 29er die Fitnessbikes der 90er mit anderen Schläuchen.

Keine Kommentare

    Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.