Falk Dübbert

Morgen stünde eigentlich ein Weight-Inn an , aber ich schiebe das weitere 12 Tage auf.

Die Idee ist zum einen, dass ich zwar maximale Datentransparenz haben wollte aber zum anderen die Befürchtung, dass ich bei Kenntnis der Daten eben wieder anfange meine Belastung am Ergebnis und nicht an der Leistungsfähigkeit meines Körpers auszurichten.

Das ist schon drei mal schiefgegangen. Also sehe ich das jetzt mal als Schrödingersche Gewichtsabnahme. Sagen wir es so:
Die meisten im letzten Jahr gekauften Jeans brauchen jetzt einen Gürtel.