Falk Dübbert macht Sachen

...

Jetzt bin ich doch mal mehr als einen Tag krank gewesen

| Keine Kommentare

Eigentlich hatte ich seit 2015 einen guten Run mit einem Krankentag in 2016.

Vorweg:
  • Ich habe mich im November mit dem aktuellen 4-Fach-Wirkstoff impfen lassen.
  • Es war ziemlich sicher eine „echte Grippe“:
    • von „etwas Kratzen im Hals“ bis „Schei_e! Ich habe Kopfschmerzen mit Aura und einen Hals, der sich anfühlt als hätte ich mit HCl gegurgelt.“ vergingen 90 Minuten.
    • Es gab keinen „Etagenwechsel“
    • Das Fieber war für meine Verhältnisse mit 39,5°C schon sehr hoch.

Wenn man den Verlauf betrachtet , hielt sich mein Körper auch geradezu biblisch streng an die Vorgaben.
Infektion war am Mittwoch. Ich vermute im Fitnessstudio.
Donnerstag Abend genügte ein Elbtunnel-Stau als Zeitspanne um die erste Ladung an Symptomen auszubreiten. Ich war fast beschwerdefrei losgefahren.
Freitag Mittag ging dann gar nichts mehr. Ich konnte mich vor Schmerzen in den Schultern und Knieen kaum bewegen.
Samstag habe ich vollständig im Bett verbracht.
Sonntag habe ich zu zwei Dritteln im Bett verbracht.

Außer der Sorge, dass meine einstmals chronische Mandelentzündung jetzt Trittbrett-fährt, geht es mir so lala. Ich bin abgeschlagen und matt aber außer Schnupfen und Husten ist alles andere normal. Mir ist sogar wieder langweilig.

Keine Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.

Diese Seite verwendet Cookies, Tracking-Technologien, Logs, APIs und Codeschnipsel von dritten. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz

✖Ok! Einverstanden.