Falk Dübbert macht Sachen

...

Kalenderwoche 40: Hit and miss.

| Keine Kommentare

Die vergangene Woche war ein bisschen Top und Flop gleichzeitig. Zum einen hat der Designtisch große Fortschritte gemacht und bis auf ein paar Kabel und eine Master-Slave-Leiste ist erstmal alles nutzbar und ich produktionsbereit. Das gleiche gilt für mein Arbeitszimmer, das jetzt eine einheitliche Lichtfarbe (genauer Weißpunkt) von 5600k (Top).
Auf der anderen Seite habe ich mal wieder nicht gründlich genug gelesen. Der EW3270U von Benq, der laut dem Colorimeter wirklich gut ist, kann leider das Notebook nicht laden und gibt auch kein USB aus. Damit bleibt mir der Umstieg auf ein höheres Modell oder doch ein Thunderbolt3-Dock. (Flop)
Dazu zeigen sich ein paar Schwachpunkte im geplanten Setup mit dem großen Schreibtisch in der Mitte und ich habe vermutlich für drei ursprünglich als wichtig erachtete Geräte keinen Platz. (FLOP!)

Sportlich komme ich langsam auf Planerfüllungen um 67%. Das klingt Mittelmaß, ist aber echt Top!

Die jetzt schon fünf mal mit dem E-MTB gefahrene 50km Runde von GPSies ist auf dem besten Weg meine Samstags-Hausrunde zu werden. Allerdings sehe ich dieses Jahr keine Chance, die Runde ohne Motor zu überleben. Hier werde ich nach und nach den Motor-Einsatz reduzieren und wenn ich den Motor nur an der Stelle mit oberes Elbufer, unteres Elbufer und oberes Elbufer brauche, nehme ich zur Feier mal das Fully.

Fahrtechnisch taste ich mich an das aus beiden Trailtech-Schulungen gelernte heran.
Ich bin der Meinung, dass ich mich heute ohne den Schubs in die Richtung an drei oder vier Stellen ordentlich gemault hätte, als mein Hinterrad auf den nassen Wurzeln zur Seite abging.

Der Rhythmus
  • Montag nix
  • Dienstag Kraft 1 0,75h
  • Mittwoch Radfahren, Rennrad 1h
  • Donnerstag Laufen Park oder Band 0,75h
  • Freitag Kraft 2 1h
  • Samstag Radfahren, große MTB oder EMTB Runde 2h bis 4h
  • Sonntag Laufen auf der Rolle 0,75h + Kraft 3 0,75h

kommt so langsam in den Bereich, den ich brauche. Ich muss es „nur“ schaffen dieses Jahr bis Juli durchzuziehen. Der Rest, Traumkörper und Traumleistungen kommt dann von alleine.

Keine Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.

Diese Seite verwendet Cookies, Tracking-Technologien, Logs, APIs und Codeschnipsel von dritten. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz

✖Ok! Einverstanden.