Falk Dübbert

...

Platz schaffen: Ikea Gorm verlängern

| Keine Kommentare

Das Regal in meiner Abstellkammer hatte zuwenig Platz geboten um alle selten genutzten Küchengeräte und alle Putzutensilien bzw. das ganze Putzgerätezubehör aufzunehmen. Da ich noch weitere GORM-Sektionen und entsprechend viele Böden hatte, habe ich mir erlaubt die im Sortiment fehlenden 2,5m-Pfosten selbst herzustellen.


Ich habe aber nur eine Reihe Löcher in die Glattkant-Bretter von Hornbach gebohrt, wobei ich die alten Verbindungspfosten als Schablone genutzt habe. Anschließend habe ich die Bretter mit Parkettlack versiegelt.


Das alte Regal habe ich leergeräumt und das NAS heruntergefahren.

Das Regal wurde zu hoch um es in der Küche zu montieren und anschließend reinzutragen. Also habe ich es in der engen Abstellkammer montiert. Das Regal wurde wirklich hoch. Also ich wusste dass es hoch wird, aber wenn man vor so einem Koloss steht steht hat man das Bedürfnis seine Artgenossen mit einem Stock zu hauen.


Da in der Abstellkammer allerhand Leitungen aufsteigen, schaue ich sicherheitshalber noch mal nach, bevor ich das Regal an der Wand befestige.


Wenn man mal wirklich staubfreies Bohren erlebt habt, fragt man sich warum man seine Zeit mit Staubsauger drunterhalten, Kehrblechen und Teeschachteln vertrödelt hat.


Ich habe diesmal Türstopper als Abstandhalter verwendet, deren Elastizität gleich etwaige Wärmespiele und arbeitendes Holz hoffentlich aus.


Das NAS war der erste Bewohner.

Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar

Pflichtfelder sind markiert *.
Textile Hilfe

*


Diese Seite verwendet Cookies, Tracking-Technologien, Logs, APIs und Codeschnipsel von dritten. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz

✖Ok! Einverstanden.