Falk Dübbert

...

Die Ruhe vor der Ruhe vor dem Sturm

| Keine Kommentare


Jeder kennt die „Diesmal mache ich alles anders!“ – Situation bei den guten Vorsätzen und jeder macht es mindestens fünf mal falsch. Statt zu identifizieren, was man richtig machte und was falsch lief, aber nicht beeinflussbar war, halten sich die meisten mit dem auf, was sie ändern wollen.

Damit meine Veränderung nachhaltig wird habe ich mir 100 Regeln aufgetragen, an denen ich mein Handeln orientieren möchte. 100 ist einerseits eine sehr große Menge. Daher ist der Satz wie der rote Wackerstein der Juristen ein sich veränderndes Werk. Denn andererseits sind 100 Regeln für ein ganzes Leben nicht viel.

Ich werde mich jetzt in der abendlichen Vorbereitungsstunde jedes mal hinsetzen und den Regelsatz verdichten. Ähnliche Regeln zusammenfassen und Regeln, die sich als falsch erwiesen oder nie gegriffen haben, entfernen.

Am Ende soll etwas handliches wie Gibbs‘ Regeln bei NCIS herauskommen, auch wenn meine Regeln im Schwerpunkt eher intrinsisch motiviert und auch nach innen adressiert sind, wenn die Regeln eines fiktiven Marineinfanteristen eher das Einfügen nach oben und unten steuern sollen.

100 Regeln:
1. Sage immer die Wahrheit. Sage besonders in persönlicher Hinsicht und was Deine Gefühle betrifft, die Wahrheit.
2. Übernehme immer die hundertprozentige Verantwortung für alles, was Du tust. 
3. Sei immer höflich und freundlich, aber verbindlich.
4. Sage nur etwas, wenn Du wirklich was zu sagen hast oder angesprochen wirst.
5. Biete bei allen Handlungen Mehrwert! Sei nie belanglos!
6. Gewähre jedem fünfzehn Minuten klarer Kommunikationsmöglichkeit, in denen sich die meisten Probleme lösen lassen. Danach vertage das Gespräch und sei dabei bestimmt.
7. Rede nur noch über das was Du gemacht hast, nicht das was Du vorhast.
8. Erledigt ist besser als perfekt
9. Behandle zuerst das kritische Problem
10. Plane in Vision, Strategien, Techniken, Prozessen und in 5 Jahren, ein Jahr, drei Monate, zwei Wochen und zwei Tagen.
11. Stelle eine Liste aller zu erledigen der Dinge auf, und ergänze sie tagsüber laufend.
12. Plane für jede Stunde 15 Minuten Zeit ein in denen Du auf Ungeplantes reagieren kannst.
13. Schätze den Zeitbedarf für jedes unkritische Problem zu Beginn. Bis 10 Minuten gehst Du sie sofort an. Bis 40 Minuten vergibst Du einen Termin noch am gleichen Tag. Darüber am Folgetag so früh wie möglich.
14. Das Projekt, das man zu Ende bringt, ist das Projekt, das man angefangen hat.
15. Gehe den Dingen auf den Grund. Verfalle nicht dem Bedürfnis früh einen Verdacht zu äußern.
16. Plane von allem 1/4 als Reserve ein.
17. Beschäftige Dich nur mit Dingen, die 1. fachlich oder physisch weiterbringen 2. Du auf exzellentem Niveau beherrschst 3. Dir außerordentlich Spaß machen
18. Durchbreche die Alltagsroutine, wo sie schadet.
19. Erwarte nicht immer 100 Prozent Leistung rund um die Uhr von Dir, aber lege jeden Tag drei Anlässe fest, bei denen Du alles gibst.
20. Suche bei quälenden Entscheidungsproblemen zunächst Distanz zum Thema
21. Prüfe bei Ängsten, innerem Druck und Unzufriedenheit mit Dir selbst, ob diese nicht „hausgemacht” sind.
22. Fasse gute Vorsätze nie aus Prinzip, sondern stets mit Blick auf persönliche zählbare Vorteile.
23. Nehme täglich 45 Minuten kreative Denkzeit, und lass dich durch nichts davon abhalten
24. Lerne mehr
25. Nutze jede Gelegenheit zu Sport
26. Führe ein Sporttagebuch.
27. Trinke immer Wasser und habe immer eine Flasche dabei
28. Schlafe immer ausreichend.
29. Trinke keinen Alkohol, 1. Wenn Du noch fahren musst. 2. Wenn Du allein bist.
30. Halte Zusagen punktgenau ein 1. Kommuniziere Abweichungen, sobald sie sich abzeichnen 2. Kommuniziere sie klar. 3. Abgesagt ist abgesagt.
31. Vermeide etwas zu versprechen oder zuzusagen, wenn 1. Es Dich festlegt 2. Mit eigenen Plänen kollidiert 3. Du dafür etwas brauchst, das Du noch nicht hast oder das Du hast, aber dessen Zustand Du nicht kennst.
32. Sage alle Einladungen immer frühestmöglich ab, insbesondere: 1. Hochzeiten/ Polterabende 2. Jahresfeiern 3. Geburtstagsfeiern 4. Vereinsfeiern 5. Weihnachtsfeiern 6. Beerdigungen
33. Bevor Du etwas tauschst, prüfe 1. Ob Du quantifizierbar unzufrieden bist 2. Ob es eine Lösung mit weniger Aufwand gibt 3. Ob Du nicht ganz darauf verzichten kannst
34. Sobald Du zwei ähnliche Dinge hast, von denen Du nur eins benutzen kannst, verschenke eins.
35. Prüfe jede Woche einen Schrank oder Regal auf nicht mehr benötigte Dinge.
36. Kaufe immer das zweitbeste Produkte eines Herstellers, es sei denn 1. Du kannst es Dir nicht leisten 2. Du nutzt es wirklich selten 3. Es gibt absolut keinen Vorteil für Dich gegenüber dem nächstgünstigeren 4. Das Spitzenmodell kostet unwesentlich mehr.
37. Nimm immer die Erfahrung mit. Verbinde die Punkte später.
38. Halte es flach, einfach und übersichtlich.
39. Sei wohltätig, ohne dem Empfänger die Freiheit zu nehmen.
40. Sei hart zu Dir selbst. In der Komfortzone gibt es keinen Fortschritt.
41. Notiere bei allem, was du vorhast, ein Ziel.
42. Lass Dich nie einschüchtern.
43. Akzeptiere keine Termine vor 10 Uhr, wenn der andere zu dem Termin fahren muss.
44. Höre auf Deinen Körper: 1. Steige täglich auf die Waage, aber lass Dich nicht unter Druck setzen. 2. Messe täglich morgens Deinen Blutzucker und steuere mit dem Abendessen und dem abendlichen Sport gegen. 3. Messe mindestens zweimal pro Woche Deinen Blutdruck und steuere mit den Ausdauereinheiten gegen.
45. Schütze die Umwelt. 1. Nutze alles so lange wie möglich. Prüfe immer die Möglichkeit einer Reparatur. 2. Verzicht vor Reparieren vor Gebrauchtkauf vor Neukauf 3. Kaufe bei gleicher oder ähnlicher Leistung immer das umweltfreundlichere Produkt. 4. Vermeide Flüge, wo es nur geht. 5. Wasche die Maschine gut gefüllt mit wenig Waschmittel und geringer Temperatur 6. Schalte alle nicht benötigten Geräte ganz aus und nutze Zwischenschalter bei Geräten ohne echten Ausschalter.
46. Sei großzügig bei dem, was Du empfängst und streng mit dem, das Du gibst.
47. Ordne Deine Gedanken. Sei immer im hier und jetzt.
48. Wenn Dich etwas sehr belastet, das Du nicht kurzfristig lösen kannst, blende es zur Not mit Hypnose aus.
49. Reduziere alle Dinge, die Du mit Dir trägst oder auf dem Tisch hast.
50. Das oberste linke Fach unterhalb der Schulterhöhe ist immer das mit der höchsten Frequenz.
51. Fasse ungenutzte Dinge in Kisten zusammen und notiere für jede Kiste, wieviele Teile darin sind und einen Termin, zu dem Du die Kiste erneut sortiert haben willst.
52. Kenne den Inhalt jeder Kiste und kenne den Zustand des Inhalts.
53. Wenn Du eine Kiste neu sortiert hast sollte sie danach halb so groß oder halb so schwer sein.
54. Beim Sortieren müssen mindestens zwei Punkte erfüllt werden: 1. Hast Du es in den letzten zwei Jahren genutzt? 2. Ist es besonders schön oder wertvoll? 3. Kann man es auch mit ausreichend Geld nicht kurzfristig ersetzen?
55. Zahle Rechnungen am Tag nach dem Eingang.
56. Lade alle Kreditkarten am ersten eines Monats auf jeweils 1000,- auf.
57. Warte mit großen Ausgaben zum 21. des Monats.
58. Gehe keine Verträge mit Mindestlaufzeiten ein.
59. Meide public Clouds (alle), solange es geht.
60. Kaufe keine Geräte, die zum Funktionieren auf einen zentralen Dienst angewiesen sind.
61. Benutze merkbare Passwörter bei Benutzerkonten, aber trage sie alle ein und ändere sie zweimal jährlich.
62. Trenne privates von Firmendingen und von geschäftlichen.
63. Setze der Arbeit Grenzen.
64. Lasse, wann immer es geht, Dein Telefon zu Hause.
65. Habe getrennte Telefone für Arbeit, Medien, Dating und privat.
66. Helfe immer in der Not. Aber erst, wenn Du um Hilfe gebeten wurdest.
67. Habe einen Putzplan und halte ihn ein.
68. Habe einen Wartungsplan und halte ihn ein.
69. Trage für jedes Gerät mit Batterien einen Termin in den Kalender ein.
70. Prüfe ein Mal im Monat Schränke und Lager auf 1. Abgelaufene Lebensmittel 2. Fehlendes Verbrauchsmaterial 3. Defekte Geräte
71. Erwähne in der Öffentlichkeit nie 1. Wieviel Du verdienst 2. Für wen Du gerade arbeitest 3. Wie es Dir geht
72. Mach keine Öffentlichen Aussagen, die negativ auf den Urheber zurückfallen können.
73. Politik und Religion sind private Angelegenheiten
74. Zeige nie Bilder von: 1. Deinem Wohn- oder Schlafzimmer 2. Waffen, egal welchen 3. Körperteilen, die Du nicht auch sonst zeigen würdest. 4. Freunden oder Dates, die nicht explizit mit aufs Bild wollen.
75. Trenne die öffentliche Person, von der professionellen und der privaten.
76. Fotografiere keine Leute beim Essen oder Schlafen.
77. Plane Fotos stets und führe sie genau aus.
78. Akzeptiere keine Geschenke von Fremden.
79. Verlasse die Wohnung so, wie Du sie vorfinden möchtest.
80. Müll darf nur ein 12-Uhr-Läuten hören, bevor er rausgebracht wird.
81. Wasche die Wäsche immer frühestmöglich und hänge sie frühestmöglich auf.
82. Esse nach 18 Uhr nur noch Salat mit wenig zuckerhaltigem Gemüse.
83. Satt heißt stopp!
84. Esse unterwegs kein Fleisch!
85. Habe 6 Fleisch- und Fisch- freie Tage in der Woche.
86. Reduziere an Sport-freien Tagen die Zufuhr von Kohlehydraten.
87. Führe ein Ernährungstagebuch.
88. Wenn eine Nachricht zweimal hin und hergeht nimm etwas interaktives.
89. Habe dich entschieden, was Du hören oder sehen willst, wenn Du den Fernseher oder die Stereo einschaltest und halte Dich daran.
90. Höre immer so laut wie nötig, aber so leise wie möglich.
91. Trage bei allen gefährlichen Tätigkeiten ausreichende Schutzausrüstung
92. Fasse gefährliche Sachen nur an, wenn Dein Kopf klar und frei ist.
93. Übe mehrfach die Woche ein Musik-Instrument, wenn Du zu Hause bist.
94. Übe regelmäßig Bogenschießen und Schwertkampf, wenn Du zu Hause bist.
95. Plane in jeder Woche zwei Stunden für Reparatur, Pflege und Wartung von Geräten und Utensilien ein.
96. Entsorge Material für Projekte, die Du nach 6 Monaten nicht fertiggestellt hast.
97. Halte Dein Wissen über Erste Hilfe aktuell und übe den Umgang mit der Ausrüstung regelmäßig.
98. Familie geht vor Freunden gehen vor Beruf geht vor Bekannte.
99. Erkläre nie etwas mit bösen Willen, wenn es auch mit Unfähigkeit erklärt werden kann.
100. Plane nie mit dem Scheitern.

Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar

Pflichtfelder sind markiert *.
Textile Hilfe

*


Diese Seite verwendet Cookies, Tracking-Technologien, Logs, APIs und Codeschnipsel von dritten. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz

✖Ok! Einverstanden.