Falk Dübbert ...

eine Woche Continental Top Contact Winter II

| Kommentare geschlossen

Ich kann noch nicht über die Fahreigenschaften auf Schnee oder Eis berichten, aber Frost und Raureif haben die neuen Reifen schon zu Gesicht bekommen.

Der Kauf

Der Reifen ist online gut verfügbar. Der aufgerufene Preis für die Faltversion von 59,- ist allerdings auf den ersten Blick eine hohe Hausnummer.

Montage

Conti-typisch hat die Breitenangabe nichts mit der Realität zu tun: Der 37er kommt bei 5,5 bar auf 33,5 mm Breite, wenn man ihn auf eine Felge mit 19mm Breite zieht.

Ich habe beim Aufziehen ein paar mal geflucht und an meinen Fähigkeiten gezweifelt. Der Reifen faltet sich sehr weit auf, wenn ein Schlauch darin liegt und ist entsprechend störrisch. Normalerweise bezeichne ich ja Leute, die Montagehebel nutzen als “….”, aber nach 20 Minuten Kampf griff ich zu den blauen Schwalbe-Hebeln. Irgendwann wollten die Reifen dann doch noch auf die Felge und für Conti untypisch saßen sie diesmal gleich zentrisch. Sie setzten sich nur wenig nach als ich sie das erste Mal auf Maximaldruck pumpte.

Fahren

Der Reifen hat einen sehr schmalen Druck-Korridor. Bei 6 Bar “schmiert” er hinten und vermittelt vorne ein totes Fahrgefühl. Bei 4,5 Bar knickt er deutlich und hat den in vielen Tests bemängelten Rollwiderstand.

Bei mir zeigt er um 5,2 Bar ein in allen Belangen neutrales Fahrverhalten, sobald die Angüsse abgefahren sind. 

Kommentare geschlossen

    Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.