Falk Dübbert macht Sachen

...

Jetzt also doch...

| Keine Kommentare


Ich hatte in der Vergangenheit drei Anläufe zum Youtuben genommen und jeweils kurz vor knapp doch wieder verschoben. Grundsätzlich gilt aber mal wieder „Es gibt nichts gutes – es sei denn einer tut es.“.
Wenn ich meine Youtube-Sehgewohnheiten betrachte, dürfte ich in Deutschland wenig „Erfolg“ haben. Bei meinen meisten Abos sieht entweder nur die Hände oder einen Hörsaal. Ich plane breit reinzugehen und nach und nach meine Nische zu finden. Ab 1.9. wird es öffentlich.

Keine Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.

Diese Seite verwendet Cookies, Tracking-Technologien, Logs, APIs und Codeschnipsel von dritten. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz

✖Ok! Einverstanden.