Falk Dübbert ...

Die härtere Gangart

| Keine Kommentare

Jetzt wo ich meine Crash-Diät-Probleme gelöst habe und auch ohne Dehydrierung das Ende in Sicht ist, plane ich die Zeit danach.

  1. Ich muss jetzt die verlorene Muskelmasse wieder aufbauen und dabei auch die Triathlon-fremden Muskeln erwischen
  2. Ich sollte im Winter dieses Jahr ENDLICH MAL Grundlagenausdauer ausbauen. 
  3. Ich möchte generell mehr Spaß und Adrenalin aus dem Sport beziehen. 

Punkt 1 spricht dafür, die anderen Sportarten also Tauchen, Inlineskaten, Bouldern/Klettern, JiuJitsu, Mountainbikefahren wieder aus der Versenkung zu holen, solange der Altweibersommer noch da ist. 

Punkt 2 spricht hingegen für lange Lauf-, Rennrad und Schwimmeinheiten. 

Punkt 3 spricht wieder für das gleiche, was Punkt 1 bedeutet. 

Ich werde also den Oktober "bunt" gestalten und

im November oder sobald einstellige Temperaturen anliegen dann abwechselnd Kraftraining im Studio und lange Ausdauer Einheiten einstreuen.

  • Der Montag bleibt vorerst sportfrei. 
  • Dienstag wäre dann Laufen dran.
  • Mittwoch Kraftsport.
  • Donnerstag Rennradfahren. Das kann zur Not auf der Rolle geschehen , falls es regnet oder ich spät vom Außendienst zurückkomme. Falls ich eine lange Reise habe, werde ich morgens vor dem Tag laufen gehen. 
  • Freitag wieder Kraftsport.
  • Samstags schwimmen. 
  • Sonntags Nachmittags Kraftsport und Abends etwas Laufen.

Keine Kommentare

    Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.