Falk Dübbert ...

Hinterher ist man selten schlauer, aber klüger

| Kommentare geschlossen

DSC_0014

Der Umbau ist nun ein Paar also zwei Tage her und das Bike hat die erste Geländefahrt in der neuen Konfiguration gemeistert.

  • Die neue Gabel ist erheblich steifer als die vorher montierte 2004er Axel Elite. Zwischen 28,6mm und 32mm Standrohren liegen Welten.
  • Das neue Schaltwerk ist in Verbindung mit Teflon-überzogenen Schaltzügen und den SIS-SP41 Hüllen (XTR-grau) ein Traum.
  • Leider lässt auch die Minute sich ohne Umbau nicht an mein Gewicht anpassen, denn die Stahlfeder ist zu weich und harmoniert nicht mit der auf 15 Bar aufgeblasenen Luftfeder. Dadurch ergibt sich geradezu ein Knick in der Federkurve und eine schlechte Federwegausnutzung. Zum Glück gibt es die benötigte Feder noch im stationären und versendenden Handel. Seit Manitou zu Hayes gehört ist es sonst nicht mehr ganz so rosig mit Ersatzteilen.
  • Ich muss mich deutlich umstellen, Luftfedern haben komplett andere Eigenschaften als Stahlfedern.

Kommentare geschlossen

    Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.