Falk Dübbert ...

Zu kurz, zu alt und zu speziell.

| Keine Kommentare

WP_20160409_001

Heute war Fahrradmontage-Tag. Leider bin ich wieder gegen eine Wand gelaufen.
Andererseits konnte ich fast alles zumindest montieren. Zum Teil war das Ergebnis aber nur, dass ich feststellen konnte, dass ein Teil fehlt oder doch nicht passt.

So ist zum Beispiel die hintere Bremsleitung zu kurz und die Bremsbeläge, die ich noch hatte, waren für die nächstkleinere Modellfamilie.

Der Rahmen ist aber, von dem, was er zeigen konnte, ziemlich geil. Trotzdem werde ich keinen Rahmen aus dem Derby-Cycles-Universum mehr kaufen.
Ja - ich kann verstehen, wenn man das mit den Endkunden, die Fahrräder in diesem “Internet” kaufen und sich dann mit Fragen an den Hersteller richten nicht auf dem Plan hatte und an den stationären Fachhändler verweist. Problem ist nur: Der konnte weder die Frage “Wo bekomme ich die Leitungshalter und die Clips her?” noch die nach den korrekten Maßen für die Abstandshalter für den Stoßdämpfer beantworten. Die Rollen, die Focus (Premium-Tochter von Derby) beigelegt hat, waren unterschiedlich und ziemlich rau. Die Abstandhalter habe ich heute passend gefeilt und werde mir neue anfertigen oder drehen lassen.

WP_20160409_15_41_57_Pro

Verbleibende Arbeiten:

  • Liteville-Leitungshalter anpassen oder neue feilen
  • hintere Bremsleitung tauschen und entlüften (DOT4, Spritze, Schlauch)
  • Kette auflegen
  • Schaltzüge montieren
  • Schaltung einstellen

Ich bin ab morgen aber wieder soweit, dass alle Sport-Räder Pedale von Time haben und nur noch das Alltagsrad Shimano trägt.

Keine Kommentare

    Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.