Falk Dübbert ...

Entzauberung.

| Keine Kommentare

Da war er wieder, der Augenblick der Entzauberung. Als ich ein “kurzer” war, waren Bademeister und Schwimmtrainer Respektspersonen, denen ich umfassendes Wissen über alle Belange des Schwimmens und der ersten Hilfe zusprach.

Heute muss ich diese Einschätzung etwas korrigieren.

Ich war heute schwimmen. Dank meiner beschissenen Kraultechnik ist Schwimmen eine meiner schwachen Disziplinen beim Triathlon. Ich zählte die Bahnen und bei meiner 22.ten stellte ich fest, dass das Kindertraining plötzlich zuende bzw. die kurzen alle sich selbst überlassen waren. Die Übungsleiter waren alle am Beckenrand beschäftigt. Am Ende meiner 25.ten Bahn konnte ich sehen, dass da was total nicht stimmte. Ein kleines Mädchen saß auf der Bank und blutete aus Nase, Mund und einem Auge wie ein Wasserhahn, nachdem sie einen Bauchplatscher gemacht hat. Alle waren ratlos und keiner übernahm die Führung. Mit jedem Heulkrampf der kleinen ging es auf neue los.

Ende der Geschicht: Meine Tasche ist vorerst ein bisschen leerer, mein Medizintechnik-Lieferant etwas reicher.

Keine Kommentare

    Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.