Falk Dübbert ...

Das Leben wird nun kleiner

| Keine Kommentare

 WP_20160213_15_48_43_Pro 

Die erste Trainingswoche steht bevor. Dazu kommt eine gewaltige Essens- und Rhtythmusumstellung.

Bislang hatte ich vier oder fünf Hobbys und wenn mir die langweilig wurden, das Internet oder eine Flasche Whiskey. Jetzt habe ich einen Trainings- und Ernährungplan.

Das Ziel ist einerseits nicht durch eine Hungeraktion das Training zu verhindern oder nutzlos zu machen, aber anderseits auf einen Gewichtsverlust von etwa 0,8kG pro Woche zu kommen.

Mein Essensplan ist nicht low-carb. Im Gegenteil: ab der ersten Trainingswoche gibt es immer nach den Schwimmeinheiten ein “Recharging”-Essen also eine geballte Ladung schnell verfügbare Kohlehydrate.
Beim Radfahren nehme ich die Kohlehydrate während der Einheit zu mir. Nur beim Laufen gibt es keinen vollständigen Ersatz. Zum einen, weil die Intensität der Laufeinheiten durch das Knie eh eingeschränkt sein wird und zum Anderen, weil ich mich so an Laufen am Ende gewöhnen kann.

Keine Kommentare

    Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.